Sonntag Kantate mit Dietrich Buxtehude

Buxtehude.jpg

Im Jahr 1666 schrieb Dietrich Buxtehude die Kantate „Alles was ihr tut“, für Soli, vierstimmigen Chor und Orchester. Am Sonntag Kantate (29. April 2018) wird dieses Werk im Gottesdienst um 10 Uhr (Achtung: geänderte Uhrzeit!) aufgeführt. Der dazugehörende Text stammt aus dem Brief des Apostels Paulus an die Kolosser, Kapitel 3: "Lehret und vermahnet euch selbst mit Psalmen und Lobgesängen und geistlichen lieblichen Liedern und singt dem HERRN in eurem Herzen. Und alles, was ihr tut mit Worten oder mit Werken, das tut alles in dem Namen des HERRN Jesu.“ Die Ausführenden sind ein Streicher- ensemble sowie die Kantorei St. Rochus, die auch – wie damals nicht unüblich – die Solosätze singt. Die Leitung hat Dekanats-Kantorin Bettina Wißner. – Das Bild (hier ein Ausschnitt) ist das einzige, das von Buxtehude überliefert ist. Es zeigt ihn an der Viola da gamba in einer Gruppe Musizierender.

Einige Informationen zu Buxtehude und wann und warum sich die Wege von Buxtehude, Händel und Bach kreuzten, kann man hier nachlesen.