Termine

Wie Ritter Rost seine Bö zurück gewinnt
Pop-Musical "Ritter Rost und Prinz Protz" von Jörg Hubert und Felix Janosa.
Dekanatskantorin Bettina Wißner
Zirndorf: Stadtkirche St. Rochus
Wie Ritter Rost seine Bö zurück gewinnt
Pop-Musical "Ritter Rost und Prinz Protz" von Jörg Hubert und Felix Janosa.
Dekanatskantorin Bettina Wißner
Zirndorf: Stadtkirche St. Rochus

Kirchenmusik in St. Rochus, Zirndorf

 

Auf diesen Seiten werden die kirchenmusikalischen Angebote und die Chöre der Kirchengemeinde St. Rochus in Zirndorf vorgestellt.

Haben Sie Fragen, Kritik, Anregungen? Dann schicken Sie uns bitte mit Hilfe des Mail-IconKontakt-Formulars eine Nachricht.

 

 

Kinderkantorei bringt Neues von Ritter Rost

Am 15. und 16. September 2018, jeweils um 16 Uhr, führt die Kinderkantorei St. Rochus das Pop-Musical "Ritter Rost und Prinz Protz" von Jörg Hilbert (Autor) und Felix Janosa (Komponist) in der Stadtkirche St. Rochus in Zirndorf auf. Rund 60 Sängerinnen und Sänger singen und erzählen diese Geschichte des legendären Ritter Rost. Unter der Leitung von Kantorin Bettina Wißner werden sie begleitet von der Live-Band "Die Rostigen Ritter".

Der Eintritt ist frei, Spenden zugunsten der Kinderkantorei sind - wie immer - herzlich willkommen.

Zum Inhalt hier ...

Rückblick: Musical der Jugendkantorei

MusiCall - Ruf aus der Vergangenheit, so der Titel der atemberaubenden Darstellung aus der zauberhaften Welt des Musicals. Wieder einmal gab es am 14. Juli 2018 in der Zirndorfer Paul-Metz-Halle eine "Weltpremiere" durch die Jugendkantorei St. Rochus in Zirndorf. Das zweite selbstkreierte Musical der Jugendkantorei war wieder ein voller Erfolg! Die Darbietungen aus der der fantastischen Welt des Musicals belohnte das Publikum mit rasendem Applaus und standing ovations. Eine bunte Mischung von bekannten Hits aus Musicals wie "Grease", "Spamalot", "Hair- spray" und "Sister Act", umrahmt von einer selbst erfundenen Geschichte über eine Reise durch die Zeit begeisterte das Publikum und ließ es staunen, wie intensiv die Jugendlichen unter Leitung von Kantorin Bettina Wißner geprobt hatten. Die fast professionelle Choreographie mit tollen Tanzszenen spiegelte die harte Arbeit wider, die alle Beteiligten für diese Aufführung investiert hatten. Monatelange Proben, eine ganze Chorfreizeit und viele Sondertermine waren vorausgegangen und am Ende stand eine Aufführung, die nicht nur musikalisch beeindruckend war, sondern auch gezeigt hat, wie viel Talent, Teamgeist und Verantwortungsbewusstsein die Jugendlichen dabei entwickelt hatten. Gastspieler und eine "Band ohne Namen" unterstützten den Chor mit ihrem großartigen Können. Die Konzertbesucher und -besucherinnen waren begeistert und ließen sich von der Freude und Begeisterung der jungen Akteure anstecken.

Weitere Aufnahmen stehen in der Bilder-Galerie zur Verfügung.

 

Inhalt abgleichen